Die MARAMAX-Philosophie

MARAMAX stand für innovative Anstöße, die zur Realisierung von Ideen und Gedanken und daraus folgend zur Gründung neuer Unternehmungen oder zur Realisierung kreativer Visionen führten. Dabei waren unser Know-how aus mehr als 20 eigenen Unternehmensgründungen in über 20 Jahren, unsere Finanzierungsmöglichkeiten und unsere Vernetzung wesentliche Grundlage für eine erfolgreiche und nachhaltige Umsetzung.

MARAMAX stand für direkte Investments mit Eigenkapital in kleine und mittelständische Unternehmen, auch solche, die sich in Gründungs- oder Sanierungssituationen befinden. Dabei ging es in erster Linie darum, den natürlich angestrebten unternehmerischen Erfolg mit Freude und in partnerschaftlicher Weise zu erreichen. Wir wollten Teilhaber, Mentor, Freund und Geschäftspartner in einem sein – so war zumindest stets unser Ziel. Unsere Maxime lautete dabei immer: Reputation, Qualität und Freude stehen vor Wachstum um des Wachstums willen! Der Erfolg eines Unternehmens darf nicht ausschließlich durch monetäre Parameter definiert sein, die Menschen und ihre Bedürfnisse sind mindestens genau so wichtig!

MARAMAX stand zudem für werthaltige Beratung, die nur dann durchgeführt wird, wenn der Partner auf Basis einer Vorstudie davon einen monetär quantifizierbaren Nutzen erlangen kann. Ein Honorar wird auch dann nur bei Erfolg fällig, sie ist im wahrsten Sinne „ihr Geld wert“. Diese Philosophie vermeidet den Verkauf lediglich guter Ratschläge, sondern fokussiert auf konkrete, wirtschaftlich spürbare Erfolge. Die Folge: Unsere Beratung – spezialisiert auf Startups und Sanierungsfälle – finanzierte sich letztlich immer von selbst.

Und MARAMAX stand für Konkrethik. Im Jahre 2007 hat Prof. Dr. Thomas Druyen diesen Begriff geprägt. Er entsprang Druyens Überzeugung, dass hinsichtlich ethischer Aspekte viel zu viel zerredet wird und endlich konkret gehandelt werden muss. Ethik stelle generell etwas Großartiges dar, aber brauche unbedingt auch eine Erfolgskontrolle. Nur Ethisches zu fordern und zu idealisieren, erbringe nur die halbe Miete. Entscheidend erschien ihm, einen systematischen Prozess in Gang zu bringen, indem das als richtig, gut, gewollt oder kompromissorientiert Erkannte auch tatsächlich umgesetzt wird. Erst dann wird ein Vorgang abgeschlossen und eine Konkrethik erreicht. Konkretes ethisches Handeln, immer bezogen auf die Menschen, die hinter und in den Unternehmen arbeiten, dieses Prinzip war auch Leitlinie von MARAMAX.